Theo Gulden & Siegfried Schuberth werden geehrt

Theo Gulden und Siegfried Schuberth wird vom WS-Förderverein die Ehrenmitgliedschaft bzw. der Ehrenvorsitz übertragen.

Diese beiden außergewöhnlichen Persönlichkeiten prägten über Jahrzehnte hinweg und prägen heute noch maßgeblich die positive Entwicklung der Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule.

  

Der Verein der Freunde und Förderer der Wirtschaftsschule Bamberg e.V. wurde am 25.04.1985 gegründet. In den ersten 6 Jahren hatte Frau Irmgard Hofmann den Vorsitz des WS-Fördervereins inne.

Seit 1991 führt der Vorsitzende Siegfried Schuberth mit großem Engagement und viel Geschick bis zum heute diesen Verein.

Ob Gerhard Fauth, Christian Ackermann oder Martin Mattausch – alle Schulleiter mit ihrer gesamten Schulfamilie wurden unter seinem inzwischen 25-jährigen Vorsitz unterstützt.

Der langjährige Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank Hallstadt und Vorsitzende des Genossenschaftskreisverbandes Siegfried war von 1956 – 1959 unter Theo Gulden Schüler der Wirtschaftsschule.

Bereits sein Vater Rudolf Schuberth, der 1922 im Gründungsjahr der Wirtschaftsschule geboren ist, besuchte von 1936-1939 die “Höhere Handels- und Aufbauschule” – heutige Wirtschaftsschule.

Auch die Tochter Jeannette Schuberth (1984-1987) und der Enkel Joshua Christenn (2009-11) absolvierten erfolgreich die Wirtschaftsschule.

Ein besonderes Verhältnis pflegt Herr Schuberth zu seinem früheren Lehrer der Wirtschaftsschule, Herrn Theo Gulden. Seit dem 25-jährigen Klassenjubiläum 1984 sind sie befreundet.

Der stellvertretende Schulleiter Studiendirektor Theo Gulden engagiert sich seit Jahrzehnten bis heute für die Wirtschaftsschule. Inzwischen 93 Jahre –  im gesamten Kollegenkreis ist er bis heute ein Vorbild an Treue und Zuverlässigkeit – Engagement und Kameradschaft. Theo Gulden gründete vor über 30 Jahren nicht nur den Kollegensport, – er ist und bleibt ein Mensch, der auf vielen Ebenen die “Blaue Schule” bis heute positiv beeinflusst. Als Würdigung seiner außergewöhnlichen Leistungen, seiner unermüdlichen Einsatzbereitschaft und Treue bis zum heutigen Tag wird ihm die Ehrenmitgliedschaft übertragen.

Fränkischer Tag vom 27.12.2016: