„Salut Strasbourg!“ – Wahlfach Französisch und Klasse 9c besuchen Straßburg 

Vom 6. bis 8. Mai 2019 fuhren der Französischkurs und die Klasse 9c mit Frau und Herrn Siener sowie Frau Wanke nach Frankreich.

Gleich nach der Ankunft erwartete uns ein straffes, aber sehr interessantes Programm. Nach unserem Check-In erhielten wir in einer Stadtführung einen Überblick über die elsässische Hauptstadt. Zunächst ging es in das Straßburger Münster mit seiner weltbekannten astronomischen Uhr. Besondere Beachtung fand allerdings ein kleiner Hund unter der Kanzel, der, wenn man ihn berührte, einen Wunsch erfüllte. Natürlich musste er von uns allen ausgiebig gestreichelt werden. Anschließend liefen wir durch das Viertel „Petit France“, wo wir verwunschene elsässische Gässchen bestaunten. Eine Bootstour auf der Ill rundete unseren ersten Eindruck von Straßburg ab. Nach einem kurzen Imbiss starteten wir zu einem spannenden Kinobesuch und trudelten abends erschöpft ins Hotel. Am Dienstagmorgen konnten wir in Ruhe frühstücken und bei unserer eigenen kleinen Stadtrallye Geschäfte und Sehenswürdigkeiten erkunden. Die Straßenbahn brachte uns am frühen Nachmittag zum Europäischen Parlament, wo wir schon erwartet wurden. Nachdem es alle durch die Sicherheitsschleuse geschafft hatten, erfuhren wir Bemerkenswertes über das Bauwerk, die Bedeutung des Europäischen Parlaments und die Arbeit der europäischen Abgeordneten. Spontan entschieden unsere Lehrkräfte, noch ein Museum mit moderner Kunst zu besuchen. Wir mussten in drei Gruppen sehr leise durch die hohen und hellen Räume laufen, um die ausgestellten Werke zu bewundern. Abends hatten wir Gelegenheit ein typisches elsässisches Drei-Gänge-Menü zu probieren: Salat, Flammkuchen oder Nudeln mit verschiedenen Saucen sowie als Dessert Eis oder Apfel-Crumble. Gestärkt ging es noch einmal in die Innenstadt oder wahlweise zum Public Viewing eines Fußballspiels.
Am Mittwoch mussten wir schon wieder die Heimreise antreten, doch vorher stand das Historische Museum mit der kompletten französischen Geschichte auf dem Programm. Schade, dass dieser Aufenthalt so schnell vorbeiging!

Au revoir, Strasbourg – wir sehen uns bestimmt mal wieder!

Bericht einer Schülerin