KoKo-Projekt mit den “UNI-Versitäten : Ev. & Kath. – Theologie” – Wahre Freundschaft zwischen den Vertretern auf allen Ebenen!

Ob evangelische oder katholische Schüler*innen aus den Klassen 9a & 9b, ob evangelischer oder katholischer Religionslehrer – Herbert Bürk & Ralph Olbrich – … und ob evangelischer Professor oder katholischer Professor – Prof. Henrik Simojoki & Prof. Konstantin Lindner … unsere innige Freundschaft besteht nicht nur – diese Freundschaft & Partnerschaft wird inzwischen schon über viele Jahre hinweg gehegt & gepflegt!

„Kompetent konfessionell kooperieren – Neue Perspektiven für den Religionsunterricht “

Unsere Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule leistet als Kooperationsschule einen wichtigen Beitrag zu diesem für die Zukunft des Religions­unterrichts bedeutsamen Thema.

Das Projekt „Konfessionelle Kooperation im Religionsunterricht“ wird auch dieses Jahr in Zusammenarbeit mit den Religionslehrern StD Herbert Bürk und Dipl.-Theol. Ralph Olbrich von den Lehrstühlen für katholische und evangeli­sche Religionspädagogik der Universität Bamberg an unserer WS durchgeführt.

Die Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule ist eine von drei Kooperations­schulen der „Forschungswerkstatt Konfessionelle Kooperation“.

Dieser visionären und bayernweit viel beachteten Thematik haben sich Prof. Dr. Konstantin Lindner (Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts; Institut für Katholische Theologie) und Prof. Dr. Henrik Simojoki (Lehrstuhl für Evangelische Theologie mit Schwerpunkt Religionspädagogik und Didaktik im Religionsunterricht) der Otto-Friedrich-Universität Bamberg verschrieben.

Angehende Religionslehrer*innen beider Konfessionen sollen durch die Teilnahme an der Forschungswerkstatt zu einer intensiven Zusammenarbeit der beiden Konfessionen in ihrem späteren beruflichen Leben motiviert werden. Die Professoren legen großen Wert darauf, dass das Erlernen dieser Kompetenzen im schulischen Alltag stattfindet. Dabei entwickeln die Studierenden eine Unterrichtsreihe in vorbereitenden Lehrveranstaltungen, die sie dann in Form des „Teamteachings“ an den Kooperationsschulen durchführen.