Kaspar Schulz – Besuch einer Erfolgsgeschichte in der 10. Generation

Am 04. Mai besuchte die Klasse 10f unter Leitung von OStR Daniel Schiller im Rahmen des BSK-Unterrichts das Unternehmen Kaspar Schulz in Bamberg.

Die Schülerinnen und Schüler erhielten einen praxisnahen Einblick in die Produktion, die Lagerhaltung und das Ausbildungskonzept des Betriebes und konnten so theoretische Unterrichtsinhalte mit eigenen Augen in der Praxis bestätigt sehen.

Seit dem Jahr 1677 produziert die Kaspar Schulz GmbH in Bamberg und fand in den 60er Jahren ihren heutigen Standort in der Hallstadter Straße. Von dort aus beliefert sie Kunden in 68 Ländern und fertigt individuelle Brauereilösungen von Mälzerei- bis Sudhausbau. Die Schülerinnen und Schüler konnten die Entstehung eines Lagertanks von der Anlieferung des Edelstahls, die aufwendige Herstellung bis zur Endkontrolle nachvollziehen und betrachten. Auch die Lernwerkstatt und die unterschiedlichen Lager (Hochregal- und Kleinteilelager) waren gut zu erfahren.

Die Bedeutung des Welthandels wurde ebenso erkennbar, da die Produkte zu 80% ins Ausland verkauft werden und somit überall auf der Welt neue Biere mit Gerätschaften aus Bamberg hergestellt werden.