Informationen zum Übertritt

Sehr geehrte Eltern,

die Informationsveranstaltung “Wirtschaftsschule live erleben” (geplant am 23.04.2020) muss aus Gründen des Infektionsschutzes bis auf Weiteres verschoben werden.

Als Ersatz eine informative Präsentation:

Wir haben uns für einen neuen Weg zur Information für den Übertritt und die Neuanmeldungen zum Schuljahr 2020/21 entschieden. Für Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten, aber auch neunten Klassen bieten sich gute Möglichkeiten, wie sie ihre Schullaufbahn weiter gestalten wollen.

Das Anmeldeverfahren über die Möglichkeit einer unverbindlichen Voranmeldung wurde inzwischen digitalisiert.

Das entsprechende Formular findet sich hier:

Laden Sie das Anmeldeformular herunter und drucken Sie es bitte aus. Danach einfach ausfüllen und per Post oder eingescannt per E-Mail an die Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule Bamberg schicken.

Hier bekommen Ihre Kinder und Sie alle wichtigen Orientierungen zum Übertritt und zur Schule in einer Präsentation benutzerorientiert zusammengefasst. Unterschiedliche Möglichkeiten des Schulwechsels und die Darstellung des Schulprofils werden hier erläutert.

Guter Start für die Karriere

https://www.km.bayern.de/schueler/schularten/wirtschaftsschule.html

Zu den Besonderheiten des bayerischen Schulwesens zählt eine Schulart, die seit Generationen kaufmännische Nachwuchskräfte ausbildet:

Die Wirtschaftsschule. Sie ist eine berufsvorbereitende Schule, die eine allgemeine Bildung und eine berufliche Grundbildung im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung vermittelt. Rund 17.000 Schülerinnen und Schüler besuchen derzeit eine Wirtschaftsschule. Sie zählt gemäß Art. 14 des Bayerischen Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen zu den beruflichen Schulen (Berufsfachschule). Die Wirtschaftsschule führt zum bundesweit anerkannten mittleren Schulabschluss.

Bayerns Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo hat die Einführung einer 6. Jahrgangsstufe an der Wirtschaftsschule als Regelangebot zum Schuljahr 2020/2021 beschlossen. Mit der Entscheidung, die Wirtschaftsschule auszubauen, ist das Ziel verbunden, die berufliche Bildung und im Besonderen die Wirtschaftsschule weiter zu stärken.