Fahrten und Exkursionen

An der Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule Bamberg finden regelmäßig verschiedene Schulfahrten statt. Die Klassen der Jahrgangsstufe 8 fahren mit ihren Sportlehrern auf Skikurs, in der Jahrgangsstufe 9 steht eine Fahrt in ein Schullandheim oder Ähnliches auf dem Programm. Die Abschlussklassen unternehmen mit ihren Klassenleitern eine Studienfahrt, die auch ins europäische Ausland führen kann.
Ausgewählte Unterrichtsthemen werden durch Betriebsbesichtigungen oder den Besuch von Museen und Ausstellungen vertieft.
Klassenübergreifende Fahrten werden zu den unterschiedlichsten Themen und Zielen angeboten. Wir besuchen unsere ungarische Partnerschule in Veszprem, internationale Übungsfirmenmessen im In- und Ausland oder auch interessante Musikalaufführung.


Beiträge aus dieser Kategorie:


Unsere WS-Schülerinnen und Schüler haben auch in diesem Schuljahr wieder die Gelegenheit in den Ferien mit Frau Hüller nach England zu fahren, um ihre Sprachkompetenz zu verbessern. Hier einige Impressionen vom Aufenthalt in den Pfingstferien bzw. Sommerferien 2018:

weiterlesen

Im Rahmen des Faches „Mensch und Umwelt“ besuchten die 8. Klassen am 8./9. und 11. Oktober mit ihrem Lehrer OStR Förth den Waldlehrpfad im Bruderwald. Sie konnten  sich dort über vorkommende Baumarten und  eine nachhaltige Waldnutzung  informieren.  

weiterlesen

Die Klasse 8b erlebte im Museum für Industriekultur in Nürnberg eine Schulstunde nach der Didaktik und Methodik der Kaiserzeit. Vom Rohrstock bis zur Schiefertafel war alles originalgetreu.

weiterlesen

Vom 18-22.06.2018 unternahm die Klasse 9 b der Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule eine Fahrt in den Nationalpark Bayerischer Wald. Barbara Kretschmer und der Klassenleiter Markus Baumüller hatten ein buntes Programm zusammengestellt.

weiterlesen

Vom 23. bis 27.04. 2018 unternahmen die Klassen 9 a und 9 c mit den Lehrkräften Schneider, Förth, Bogensperger, und Strobler eine Bildungsfahrt in die Bundeshauptstadt. Erstes Anlaufziel war das ehemalige Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen, in dem wir in zwei Gruppen von jeweils einem Zeitzeugen geführt wurden.

weiterlesen