Bundesjugendspiele 2019 – motiviert trotz hoher Temperaturen

Unsere Wirtschaftsschule führt schon über viele Jahrzehnte hinweg regelmäßig Bundesjugendspiele durch.

Dieses Jahr mussten die Schülerinnen und Schüler aus den 7., 8. und 9. Jahrgangsstufen ganz schön schwitzen, denn ausgerechnet für Mittwoch, den 26. Juni 2019 waren “Sommer-Hitze-Rekorde” von fast 40 Grad vorhergesagt. Deshalb wurden die Wettkämpfe pünktlich um 8 Uhr in der Früh begonnen und gut durchorganisiert, zügig durchgezogen, so dass niemand der heißen Mittagshitze ausgesetzt werden musste.

Die Bundesjugendspiele gehen auf einen Beschluss der Kultusministerkonferenz zurück. „Dabei haben alle Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, Freude an der Bewegung und dem gemeinsamen Erleben zu erfahren, da mit einem differenzierten Angebot auch auf unterschiedliche Interessen und Bedürfnisse eingegangen werden kann“, betonen die Minister in einer gemeinsamen Erklärung. Ausschlaggebend für das Gelingen seien „eine positive Einstellung der Schule und des gesamten Kollegiums zu regelmäßiger sportlicher Betätigung im Schulalltag …“