16 Schülerinnen und Schüler erhalten ihre Streitschlichter-Zertifikate.

Zum dritten Mal hat Bürgermeister Dr. Christian Lange Schülerinnen und Schülern der Wirtschaftsschule ein Streitschlichterzertifikat überreicht. 16 neu ausgebildete Streitschlichterinnen und Streitschlichter ergänzen ab sofort dieStreitschlichtergruppe, die nun aktuell 50 Jugendliche umfasst.

Der Bürgermeister zollte den Jugendlichen in seiner Ansprache großen Respekt für deren Arbeit, der sich auch darin zeigt, dass er diesen Termin gerne wahrnimmt und den Jugendlichen gerne persönlich gratuliert. Er würdigte auch den besonderen Wert der Streitschlichterarbeit, die eine Vorlage dafür liefert, wie Konflikte auch in anderen Bereichen der Gesellschaft ausgetragen werden sollten: in fairem Miteinander und ohne Gewalt.

Die Verleihung der Zertifikate ist nicht nur eine nette Veranstaltung im Schuljahreskalender, sondern der Auftakt zu einer ernsthaften Arbeit. Mit großem Engagement und sehr gewissenhaft schlichten die Jugendlichen Streitigkeiten, die sich im Schulalltag ergeben. Sie sind inzwischen ein fester Bestandteil des sozialen Lebens an der Wirtschaftsschule. Viele Schülerinnen und Schüler aber auch Lehrerinnen und Lehrer gehen mittlerweile selbstständig auf die Jugendlichen zu und nehmen deren kompetente Unterstützung gerne in Anspruch.

Aufgabe der Streitschlichter/-innen ist es,  Streitigkeiten im Schulalltag auf den Grund zu gehen. Sie suchen zusammen mit den Streitenden nach den Gründen für eine Auseinandersetzung und nach Lösungen, wie ein Streit beendet werden kann.

Seit drei Jahren bilden die Streitschlichtermentoren Markus Baumüller und Ralph Olbrich Jugendliche im Wahlfach „Streitschlichter“ aus. Neben dem einmal wöchentlich stattfindenden Wahlfach war auch in diesem Jahr wieder der dreitägige Workshop auf Burg Feuerstein inhaltlicher Höhepunkt der Ausbildung.

Am 14.12. berichtete auch Bamberg TV1 über die Arbeit der Streitschlichtergruppe und die Verleihung der Zertifikate.

Die neuen Streitschlichter sind:

Seinab Ceylan (7b), Edonita Fana (7c), Luca Feuerlein, Oliver Jacob, Anna-Maria Sperl (alle 8a), Michelle Asberger (8b), Melina Hild, Patrick Langer, Max Lippitz, Emmanuel Schumann, Maja Wick (alle 8c), Daniel Bohlein, Josephine Duda, Katja Weiß (alle 9a), Jakó Birtel, Tim Hetesy (beide 9c).