Farbe bekennen – ein Projekt der Klasse 8a mit dem Künstler Ingo Cesaro

Im Rahmen des Schulfaches Deutsch durfte die Klasse 8a den Lyriker Ingo Cesaro treffen und sich gemeinsam mit ihm sprachlich auf die Auseinandersetzung mit den Themen Ausländerfeindlichkeit und Gewalt konzentrieren.

In einer Literatur-Werkstatt entstanden zunächst  Kurzgedichte in Form von japanischen Haikus – erarbeitet von den Schülerinnen und Schülern.

Eine Auswahl der Texte wurde in der Setz- und Druckwerkstatt direkt auf Plakate gedruckt, weitere wurden mit dem PC erfasst, vergrößert und kopiert.

An Seilen wurden die Plakat-Gedichte zu einem „Weg der Poesie“ aufgehängt und ausgestellt.

An zwei Schultagen konnten die Schülerinnen und Schüler somit ihren Gemeinschaftssinn innerhalb der Klasse stärken und persönlich über diese Themen, die die Gesellschaft heute beschäftigen, nachdenken und ihre Gedanken in Gedichten verarbeiten.