Bürgermeister Dr. Christian Lange überreicht Streitschlichter-Zertifikate.

Ab sofort bereichern 18 neu ausgebildete Schülerinnen und Schüler die Streitschlichter-Gruppe an der Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule. In einer Feierstunde am 24. November überreichte Herr Bürgermeister Dr. Lange den Schülerinnen und Schülern im Namen der Stadt Bamberg persönlich die Zertifikate.

Aufgabe der Streitschlichter/-innen ist es, Mitschülern/-innen dabei zu helfen, Streitigkeiten auf den Grund zu gehen. Sie suchen zusammen mit den Streitenden nach den Gründen für eine Auseinandersetzung und nach Lösungen, wie ein Streit beendet werden kann.

Bürgermeister Dr. Lange würdigte in seiner Ansprache an die Jugendlichen deren Bereitschaft, sich sozial zu engagieren und das Schulleben aktiv über das normale Unterrichtsgeschehen hinaus mitzugestalten.

Neben dem einmal wöchentlich stattfindenden Wahlfach war auch in diesem Jahr wieder der dreitägige Workshop auf Burg Feuerstein inhaltlicher Höhepunkt der Ausbildung.

Die von OStR Markus Baumüller und Dipl.-Theol. Ralph Olbrich geführte Streitschlichtergruppe umfasst nun 46 Schülerinnen und Schüler, die durch diese Ausbildung auch viel Positives für ihren Lebensweg mitnehmen können. Viele der Jungen und Mädchen sagen immer wieder, dass sie durch die Ausbildung selbstbewusster geworden sind. Auch das Erlernen der im Berufsleben gewünschten „Softskills“ wie Einfühlungsvermögen, aktives Zuhören, Gesprächsführung und die Übernahme von Verantwortung sind positiver Nebeneffekt der Streitschlichter-Ausbildung.

Die neuen Streitschlichter sind:

Asli Dasdemir, Aleyna Kaplan (beide 7c), Lilith Melzer (8a), Anna Block, Berda Cetin, Juline Heß, Jasmin Kischel, Vincenzo Marchiafava, Šarlet Nikolic, Tamara Sa Ferreira, Victoria Sawotschkin, Nour Skhiri (alle 8b), Almina Bilecen (8c), Lukas Hagel (9a), Adriana Alles (10d), Cody Domhardt (10f), Konstantinos Sevastidis (10g) und Sarah Schmelzer (11a)